TeeJay Mathematics Teaching for Mastery CfE Level 1 Book 1b

TeeJay Mathematics Teaching for Mastery  CfE Level 1 Book 1b

Author: Gemma Meharg

Publisher: Hodder Gibson

ISBN: 1510484507

Category:

Page: 160

View: 162

Introduce mastery learning in maths with ease, confidence and minimal cost - and you can still use TeeJay's fun and colourful practice questions! Written by maths mastery specialists, this step-by-step teaching pack will raise attainment, reduce your workload, develop your pedagogical knowledge and give a new lease of life to your TeeJay textbooks! - Use your TeeJay books to deliver mastery lessons: There's no need to buy new textbooks! These cost-effective packs show you how to adopt a mastery approach using your existing TeeJay Level 1 and 2 books - Confidently teach maths mastery: What do you need to teach and how should you teach it? Each topic starts with an overview of key concepts, potential misconceptions and 'fundamentals' for assessment, followed by teaching notes for every lesson - Follow a ready-made and carefully-planned lesson sequence: Comprehensive guidance takes you through the 5-part structure for each lesson ('time to get started', 'time to learn', 'time to practise', 'time to reflect' and 'time to work on our own'), with differentiated tasks included throughout to save you time - Close the attainment gap: Mastery is an effective method for moving learners through the maths curriculum and is particularly beneficial in helping pupils with low attainment to progress - Trust our mastery experts: Specialist maths teachers Gemma and Sarah both provide maths mastery CPD and Gemma is Learning Lead for the Glasgow Counts framework. They've enjoyed working with the TeeJay team to make Scotland's favourite maths books mastery-ready!
Categories:

Tabularia Hethaeorum

Tabularia Hethaeorum

Die Festschrift fur Prof. Silvin Ko?ak vereint in sich 62 Beitrage.

Author: Silvin Košak

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 3447055308

Category: History

Page: 810

View: 930

Die Festschrift fur Prof. Silvin Ko?ak vereint in sich 62 Beitrage. Gemass dem Hauptinteressengebiet des Jubilars, dessen Konkordanz der hethitischen Keilschrifttafeln die hethitologische Forschung auf eine neue Grundlage gestellt hat, bilden Aufsatze mit Neuedition von Texten und der Prasentation neuer Textanschlusse einen deutlichen Schwerpunkt. Daruber hinaus ist inhaltlich aber die ganze Bandbreite der aktuellen Forschung, von der Geschichte des Faches uber die vergleichende indogermanische Sprachwissenschaft bis zur synchronen Grammatik und Arbeiten zur hattischen und hurritischen Sprache vertreten.Aus dem Inhalt (62 Beitrage):R. Akdogan, "inan" ile ilgili yeni bir hititce tablet parcasyS. Alaura, Otto Puchstein und Sendjirli (Zincirli)Y. Arykan, An Official in Hittite Cult: LU tazzelliG. Beckman, A Hittite Ritual for Depression (CTH 432)J. Boley, da-, pai- "give" and the Relationship of Anatolian to PIEO. Carruba, Per una ricostruzione delle liste reali eteeB. Christiansen, Der Blick aus dem Fenster. Bemerkungen zu einem literarischen Motiv in einigen Texten des hethitischen Schrifttums und des Alten TestamentsB. J. Collins, The Bible, the Hittites, and the Construction of the "Other"P. Cotticelli-Kurras, Versuch einer Fehlertypologie in der hethitischen KeilschriftSt. De Martino/M. Giorgieri, Das Projekt Literatur zum hurritischen Lexikon
Categories: History

Textverarbeitung und Informatik

Textverarbeitung und Informatik

Da das Druckereiwesen nur einen Ausschnitt eines umfassenderen Problem­ bereiches, der Textverarbeitung, darstellt, erhielt die Tagung das endgUltige Thema "TEXTVERARBEITUNG UND INFORMATIK".

Author: P.R. Wossidlo

Publisher: Springer

ISBN: 3540101489

Category: Computers

Page: 362

View: 915

In der 5ffentlichkeit werden die Bestrebungen zur Automation in der Druckereiwirtschaft lebhaft - haufig genug recht einseitig diskutiert. Urn einen umfassenden Uberblick Uber Stand und Ten­ denzen dieser wissenschaftlichen Entwicklung zu vermitteln, be­ schloB die "Gesellschaft fUr Informatik", auf Anregung ihres Fachausschusses 8 (Methoden der Informatik fUr spezielle Anwen­ dungen) eine Tagung zum Thema "Methoden der Informatik im Druckereiwesen" zu veranstalten. Da die Gestaltung und EinfUh­ rung der neuen Techniken hohe Anforderungen an die betriebliche Organisation stellt, wurde ich von Herrn W. Handler, dem Sprecher des Fachausschusses 8, gebeten, die Tagung an der Uni­ versitat Bayreuth auszurichten und zu betreuen. Schon die ersten vorbereitenden Schritte, insbesondere die Dis­ kussionen mit Anwendern, Entwicklern und Herstellern der neuen Technik legten es nahe, das Tagungsthema zu erweitern. Da das Druckereiwesen nur einen Ausschnitt eines umfassenderen Problem­ bereiches, der Textverarbeitung, darstellt, erhielt die Tagung das endgUltige Thema "TEXTVERARBEITUNG UND INFORMATIK". Allerdings bereitet schon die Definition des Begriffes "Text­ verarbeitung" erhebliche Schwierigkeiten, da sich bisher noch keine terminologischen Konventionen eingestellt haben. Die Textverarbeitung wurde fUr diese Tagung als der neben der Da­ tenverarbeitung wesentlichste Zweig der Informationsverarbei­ tung und des Informationstransfers innerhalb und zwischen Or­ ganisationen und Institutionen angesehen. Mit dieser beileibe nicht trennscharfen Definition wird tiber die in der BUrowirt­ schaft verwandte Definition hinausgegangen. Hier versteht man unter Textverarbeitung die "Tatigkeit, die das Konzipieren, Formulieren, Diktieren, Schreiben, Reproduzieren, Transportie­ ren und Archivieren von Texten einschlieBlicD der entsprechen­ den Vordruckgestaltung sowie das Organisieren dieser Aufgaben umfaBt". 1) 1) Inforrnationshandbuch Textverarbeitung '76.
Categories: Computers